Le Corbusier

Le Corbusier: Die fünft Punkte zu einer neuen Architektur

Paris und insbesondere der 16. Bezirk waren während der ersten Hälfte des 20. Jht eine der Wiegen des Modernismus und unter dem Einfluss von Le Corbusier und seinen Zeitgenossen ein Ort des Experimentierens in Kunst und Architektur.

Le Corbusier Stiftung. Le Corbusier und Pierre Jeanneret haben zwei aneinder angrenzende Villen mit dem Ziel realisiert die modernen Lebensweisen der Bewohner in ihre Architektur miteinfliessen zu lassen.Die Villa Jeanneret wurde für eine Familie mit Kindern errichtet, die Villa La Roche für einen experimentierfreudigen und für moderne Architekturtheorien offenen Kunstsammler. Diese Villa sieht auch eine private Kunstgalerie vor.Auf dem gleichen Grundstück stellen die beiden Architekten auf subtile Weise die geschwungene Fassade der Villa La Roche der strengen Orthogonalität der Villa Jeanneret gegenüber.

Wohnhaus “Molitor” in der Strasse “rue Nungesser”. Hier wohnte Le Corbusier seit 1934 bis zu seinem Tode.

Stadthäuser von Robert Mallet Stevens. Dieser Architekt war in den 30er Jahren der De Stijl Bewegung nahe. Er hat zwischen den beiden Weltkriegen viel am sozialen Wohnungsbau gearbeitet und hat hier einen ganzen Straßenzug mit sechs angrenzenden Villen realisiert.   

 

  • Tour Essentials
  • Gruppen bis 6 Personen
  • 2.5 hours
  • Gebäude
  • La Fondation Le Corbusier-les Maisons La Roche-Jeanneret (Le Corbusier, 1923 - 1925)
  • Immeuble Molitor, apartment and office of Le Corbusier (Le Corbusier, 1931 - 1934)
  • Rue Mallet Stevens (Robert Mallet Stevens, 1926-1934)
  • Preis
  • 65 €/Person (mit MwSt) - minimum 195€
  • Contact Us
Partners :